SV OG Bamenohl

Virtuelles Rettungshunde-Event

Virtuelles Rettungshunde-Event

Virtuelles Rettungshunde-Event
am 7. und 8. November 2020

Hundesport ist eine Outdoor Aktivität.

Der Rettungshundesport kann man überall trainieren, besonders in den Wäldern und Wiesen, von denen es überall mehr als genug gibt. Auch in Zeiten von Corona, also lassen wir uns weiterhin nicht unterkriegen.

Was für eine tolle Resonanz auf das virtuelle RH Event!! Über die viele Zusendungen von Hundesportler*innen sind wir richtig begeistert. Dankeschön, dass Ihr dieses Wochenende mit uns zusammen Hundesport gemacht habt. So waren wir wenigstens virtuell zusammen und haben das Wochenende bestens genutzt. Zwar waren wir sehr wehmütig, denn bei diesem perfekten Wetter hätte alles gepasst, aber nun wollen wir nach vorne schauen und freuen uns darauf, wenn wir uns wiedersehen. 

Für die BSP und das intern. Championat 2021 wünschen wir der SV OG Leipheim viel Erfolg und gutes Gelingen. Wir drücken Euch die Daumen, dass ihr von den Auswirkungen der Corona Pandemie verschont bleibt. 

Antje Neuser mit Leo, als Spezialhundebeauftragte ist sie unser Kopf bei der Veranstaltung, und PL Assistentin in Fläche A und B sowie bei den Spürhunden. Sehr wehmütig war sie heute im Prüfungsgelände der Fläche B unterwegs bei perfektem Wetter. „Es hätte alles gepasst!“

Birgit Peters hätte uns als VP in der Fläche A und B unterstützt

Die OG EPE ist beim virtuellen Event auch mit dabei. TOLL!

Susanne Beneke, wäre bei der BSP in der Fährte dabei gewesen. Das kleine „Geschenk“ an die Teilnehmer hier bei der Anzeige als Halsband

Susanne Beneke nutzte  das Tuch auch als Gegenstand bei der Fährte.

Wir hatten uns so auf die BSP gefreut es wäre Oda-Mae’s letzte große Prüfung gewesen und wir hätten bei euch bestimmt viel Spaß gehabt.“

Yvonne Steinborn-Bartsch, wäre bei den Trümmern dabei gewesen. Vielleicht hätte sie ihren Erfolg aus 2016 als Bundessieger Trümmer wiederholen können. 

Monika Spiertz, Helferin in Fläche A und B:
Ich hatte viel Spaß dabei, einen kleinen Übungsplatz für meine Hovi-Hündin Nana zu gestalten: 

Ein Campingtisch auf einem Karton dient als Podest; die Hunderampe soll uns helfen, den Aufstieg auf die Leiter ohne Galoppsprünge zu trainieren und mit der Schaltafel auf Blumentöpfen üben wir das Stehenbleiben auf der Brücke.
 
Nana und ich haben erst diesen Sommer mit dem Rettungshundesport begonnen. Dieser Sport begeistert uns beide und wir haben riesigen Spaß in unserer sehr netten Gruppe beim SV OG Arnsberg.“

Mario Hanke, aus unserer OG Bamenohl, wäre als VP beim Mantrailling zum Einsatz gekommen:
„Obwohl die Absage jetzt schon ein paar Tage her ist, ist’s immer noch einfach nur schade“

Herbstliche Bilder von Anja Weber. Sie wäre in der Fläche B dabei gewesen und hat das Tuch clever an der Pylone eingesetzt!

Monika Ochs, PL Assistentin in der Fläche A, war heute im Prüfungsgebiet mit Matti unterwegs

Kathrin Schötter, statt Helferin hinterm Schreibtisch in Büro und Meldestelle übte sie heute die SGP-Nasenarbeit draußen im Sonnenschein 

Maria Cristina Picone mit Disney von Tyr. 

„gerne wären wir bei euch gestartet 🙁 „

Fam. Freiburg von der OG Arnsberg hätten uns als Allrounder unterstützt.  

Silke Thiel hätte bei der DM SGP teilgenommen.

Petra Bartsch mit Dark vom Eragon hätten bei der Fläche B und Trümmer teilgenommen und hatten gestern genau so schönes Wetter wie wir. 

Dark vom Eragon verabschiedet sich heute in den Ruhestand.

Wir wollten an diesem Wochenende die letzte Prüfung auf der BSP-RH laufen, das Virus hat das verhindert.
4 x BSP RH (2 x Podium)
4 x LG LM RH (Landesmeister)
3 x LGA
3 x LG FCI
1 x LM DVG
über 20 x IGP 3 (Vereinsmeister, Tagessieger)
mehrfach einsatzgeprüft (Feuerwehr) und viele Einsätze gelaufen.
Er hat immer alles für mich gegeben, ich bin sehr stolz auf meinen Seelenhund und wir werden den Ruhestand mit viel Spass und Spiel geniessen.“

Bianca Vogt hätte als Doppelstarterin bei der BSP in Fläche A sowie in der DM bei den Spürhunden teilgenommen

Catharina Schäfer wäre mit Divo vom Moyländer See in der Fläche B an den Start gegangen. 

Gaby und Jürgen Nehm arbeiten schon sehr lange im Bereich der Flächensuche und wären an diesem Wochenende als Helfer und VP in Fläche A und B unterwegs gewesen. 

Christine Colligs hätte mit Fortuna vom Falkenseer Stern die Fährte gesucht. Heute wurde stattdessen getrailt.

Wir hätten ein Mega BSP Wochenende gehabt, wenn Corona es zugelassen hätte. So tolles Wetter!“

Petra Lerche wäre mit Zenjo in der Fläche B gestartet.  

Auch die SV OG Tespe war heute fleißig. Dieses Foto hat uns Anja Hamester geschickt. Toll!

Nicole Beutler zeigt uns hier eine schöne Anzeigeübung. 

Sportliche Grüße aus dem hohen Norden kamen auch von Sabine Schilling mit ihrem Drahthaarvizsla Adele. 

Claudia Koch wäre bei uns in Fläche B und Trümmer gestartet. Sie ehrt als Bundessieger Fläche 2016 und 2019 auch die Hall of Fame der LG 06.

Julia Welz hatte sichtlich Spaß mit ihren beiden Riesenschnauzern an diesem Wochenende. Bei der SV DM hätte sie an der Fläche B und Trümmer teilgenommen. 

Familie Freiburg aus der OG Arnsberg war an diesem Wochenende ziemlich fleißig. Wie man sieht, wären sie sehr gute VP in den Flächengebieten, aber auch Helfer bei UO Tragen und Übergeben gewesen. 

Marion Scheidner wäre mit Wolfi bei seiner ersten SGP Prüfung gestartet.

Mit Mira hätte Marion Scheidner an der Fläche A teilgenommen. 

Leider sollte es nicht so sein, aber wir bleiben dran und hoffen, dass sich die Zeiten bald wieder ändern und wir die große RH Familie wieder treffen können. Miss you!“

Ralf Schroeder wäre mit seiner Hündin Xallie vom Holtkämper Hof in der Fläche A gestartet. 

Larissa Schrenk hat die morgendlichen Stunden zum Detachieren genutzt.

Es ist sehr schade, dass die BSP ausfallen musste. Mein Rüde Karux und ich wären zum zuschauen und unterstützen mit gekommen.“

 

Sabine Becker von der SV OG Leipheim grüßt mit tollen Trainingsbildern. Wir grüßen aus dem Sauerland zurück und wünschen Euch gutes Gelingen 2021. Bleibt gesund!

Axel Fündling hat den heutigen Tag genutzt, um mit No-Go zu trailen. Bei der BSP wären die beiden in MT B gestartet und hätten das kleine Dörfchen Lenhausen unsicher gemacht. 

Sportliche Grüße aus dem hohen Norden kamen auch von Carsten Oje und Delta aus der Wallapampa.

Auch den Familienausflug kann man zum RH Sport nutzen. Nico Bernt aus unserer OG spielte mit den Kids „VERMISST-GESUCHT-GEFUNDEN“. Er hätte uns auch als Helfer während der BSP unterstützt.

Als PL-Assistentin UO / GW hätte Clara Becks-Rodriguez einen tollen Job gemacht. 

„Uns war keine Hürde zu hoch um Bamenohl zu sichten. Liebe Grüße von Clara und Zeta“

Ein besonderer Dank geht an unseren LG-Beauftragten für Spezialhundeausbildung Werner Schlinkert für sein entgegengebrachtes Vertrauen und seine Bestärkung in der erschwerten Planungszeit.    
Mit seinem Hund Je suis hat er das perfekte Wetter heute etwas ruhiger verbracht: 

„Wandern im Land der Tausend Berge kann auch schön sein, ersetzt leider nicht die BSP bei Euch in Bamenohl.“

Gudrun Gockel zeigt uns hier eine kleine Übungseinheit. Als VP hätte sie uns in der Fläche B unterstützt. 

Birgitt Konken zeigt uns ein paar Einblicke vom Mantrailing.

Zum Vergleich:
Gleiches Wochenende ein Jahr zuvor. Im Jahr 2019 haben wir die LM RH bei dem typischen Sauerländer Wetter ausgerichtet. Kalt und ungemütlich war es.

Zu dieser Zeit ahnte noch keiner etwas von einem Virus namens Corona. 

Menü schließen